Beginn des Hauptinhaltes
Hauptinhalt überspringen

Sonderseite mit Informationen und Links zu Covid-19

 
Vorona-Bild-NEU

Uns ist es wichtig, dass Sie informiert sind!

Auf den nachfolgenden Seiten haben wir Ihnen alle wichtigen Informationen zum neuartigen Corona-Virus (Covid-19) zusammengestellt.


Die Stadt Treuen hat einen kommunalen Krisenstab eingerichtet, über deren Entscheidungen hier aktuell informiert wird.

Zusätzlich zu den bereits geschalteten Hotline-Nummern des Gesundheitsamtes Vogtlandkreis (03741 300-3570, 03741 300-3571 und 03741 300-3572) wurden weitere Hotline-Nummern vom Landratsamt Vogtlandkreis zur Unterstützung beim Umgang mit der Corona-Pandemie und ihren Folgen für das tägliche Leben eingerichtet.


In dringenden Fällen und außerhalb der Öffnungszeiten kontaktieren Sie bitte den kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter Telefon 116117

 
 

Update
Vogtlandkreis erlässt Allgemeinverfügung
Der Besuch der Campingplätze und der Bungalowsiedlungen an den vogtländischen Talsperren wird untersagt.

Das Landratsamt vogtlandkreis hat eine Allgemeinverfügung erlassen, nach welcher der Besuch der Campingplätze und der Bungalowsiedlungen an den Talsperren Pirk und Pöhl untersagt wird.
Die Allgemeinverfügung tritt am 4. April 2020, 0 Uhr in Kraft und gilt bis zum Ablauf des 20. April 2020, 24 Uhr.

 
 

Update
Freistaat beschließt neue Corona-Schutz-Verordnung
Ausgangsbeschränkungen in Sachsen bis Ende der Osterferien verlängert

Das Kabinett hat heute eine neue Rechtsverordnung des Sächsischen Sozialministeriums zum Schutz vor dem Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 zugestimmt. Die Verordnung regelt die weiteren Ausgangsbeschränkungen im Freistaat Sachsen und löst die bisher geltende Allgemeinverfügung »Ausgangsbeschränkungen« vom 22. März 2020 ab und tritt mit Ablauf des 19. April 2020 außer Kraft.
Außerdem wurde die Allgemeinverfügung »Vollzug des Infektionsschutzgesetzes – Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie – Verbot von Veranstaltungen« vom 20. März 2020 überarbeitet und tritt in ihrer aktuellen Fassung ebenfalls mit Ablauf des 19. April 2020 außer Kraft.
Ziel der neuen Rechtsverordnung Ausgangsbeschränkungen ist es, weiterhin den physischen sozialen Kontakt zwischen den Menschen auf ein absolutes Mindestmaß reduziert werden, um weitere Ansteckungen zu verhindern. Außerdem wurde darin die Durchsetzung der Verbote mittels Bußgelder und Strafen ergänzend klar geregelt.

Die Verordnung und Allgemeinverfügung treten am 1. April 2020, 0 Uhr in Kraft und gelten bis zum Ablauf des 19. April 2020, 24 Uhr.

 
 

"Treuener helfen Treuenern"
Die Treuener Geschäfte sind auch in der Krise für Sie da. Bleiben Sie Treuen treu!

Derzeit sind viele Geschäfte, auch in Treuen, per Verfügung von Ladenschließungen betroffen. Auch wenn die Schließung von Ladengeschäften sehr wichtig für die Eindämmung des neuartigen Corona-Virus ist, stellt dieser Umstand für viele Unternehmerinnen und Unternehmer eine existenzbedrohende Lage dar. Aus diesem Grund bieten viele Gewerbetreibende in Treuen einen Lieferservice an. Nachfolgend haben wir Ihnen eine Liste mit Gewerbetreibenden zusammengestellt, die einen Lieferservice anbieten:

 
 

Ab den 23. März gelten Ausgangsbeschränkungen: Einkaufen, Weg zur Arbeit und zum Arzt - Verlassen des Hauses nur noch mit triftigen Gründen erlaubt

Der Freistaat Sachsen verschärft die Ausgangsregelungen weiter, um die Ausbreitungsgefahr des Coronavirus zu bremsen. Das Gesundheitsministerium erließ auf der Basis des Infektionsschutzgesetzes eine weitere Allgemeinverfügung, die es der Bevölkerung in der aktuellen Corona-Epidemie untersagt, die eigenen vier Wände ohne triftigen Grund zu verlassen. Dadurch soll der soziale Kontakt zwischen den Menschen auf ein absolutes Mindestmaß reduziert werden, um weitere Ansteckungen möglichst zu verhindern. Wer bei etwaigen Kontrollen durch die Ordnungsbehörden auf der Straße angetroffen werde, müsse deshalb die Gründe benennen, warum er sich außer Haus aufhält. Dies kann durch Vorlage einer Arbeitgeberbescheinigung, eines Betriebs- oder Dienstausweises oder durch mitgeführte Personaldokumente erfolgen.
Alle weiterführenden Informationen sowie ein FAQ und die Allgemeinverfügungen in Fremdsprachen finden Sie unter www.coronavirus.sachsen.de

Die Allgemeinverfügung tritt am 23. März 2020, 0 Uhr in Kraft und gilt bis zum Ablauf des 5. April 2020, 24 Uhr.

 
 

Weitere Regelungen - auch Gaststätten, Frisörsalons und Baumärkte müssen Schließen

Um die weitere Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, hat die Staatsregierung am 20. März 2020 weitere Maßnahmen auf Grundlage des Infektionsschutzgesetzes beschlossen.

Die Allgemeinverfügung vom 18. März 2020 wird weiter verschärft. Zu den Geschäften und Einrichtungen, die jetzt geschlossen werden müssen, gehören nun auch Badeanstalten, Friseure, Bau- und Gartenbaumärkte. In den Geschäften, die öffnen dürfen, müssen die Auflagen zur Hygiene eingehalten werden. Dazu gehören u. a. ausreichende Waschgelegenheiten und Desinfektionsmittel für das Personal, die regelmäßige Desinfektion von Einkaufswagen, Kassenbändern in kurzen Abständen, das Verbot von Selbstbedienung bei offenen Backwaren, Steuerung des Zutritts zur Vermeidung von Warteschlangen. Dienstleister und Handwerker dürfen ihrer Tätigkeit nur dann nachgehen, wenn diese ohne Publikumsverkehr stattfindet. Gaststätten sind zu schließen. Ausgenommen sind Personalrestaurants und Kantinen in der Zeit zwischen 6 und 18 Uhr, wenn sie die Hygieneauflagen erfüllen. Gaststätten ist zwischen 6 und 20 Uhr ein Außer-Haus-Verkauf erlaubt bzw. ein Liefer- und Abholservice ohne zeitliche Beschränkung.
Zusätzlich wurden weitere Allgemeinverfügungen für Krankenhäuser, Pflegeheime, Jugendhilfe und Werkstätten für Menschen mit Behinderungen erlassen. Diese finden Sie unter www.coronavirus.sachsen.de

Die Allgemeinverfügungen werden am Samstag, 21. März 2020 veröffentlicht und treten am Sonntag, 22. März 2020, 0 Uhr in Kraft.

 
 
Beginn des Darstellungsformulares
Darstellungsformular überspringen
|
Ende des Darstellungsformulares
Beginn der Blöcke
Blöcke überspringen